Knorpelschaden

Knie
Definition

Ein Knorpelschaden im Knie zeichnet sich durch mehr oder weniger starke Abnutzung der ohnehin schon schlecht durchbluteten Knorpelschicht aus. Der Knorpel ist enorm wichtig für eine gute Gelenkbeweglichkeit und dämpft Stöße ab. Sind die Knorpeldefekte zu groß führt dies unbehandelt zu Arthrose.

Ursache

Es gibt viele unterschiedliche Ursachen die zu einem Knorpeldefekt führen, die häufigsten sind Fehl- oder Überbelastungen und Folge von Unfällen.

Symptome

Häufig tritt ein Belastungs- oder Bewegungsschmerz auf, es kann zum „Gelenkknirschen“ (Krepitationen) kommen. Ferner kann es zum Gefühl einer Blockierung kommen, Entzündungszeichen wie Schwellung oder ein Wärmegefühl sind ebenfalls häufig festzustellen.

Therapie

Nach Feststellung des Schweregrades (I-IV) gibt es unterschiedliche Behandlungsansätze, zum einen konservativ durch ACP-Injektionen, Hyaluronsäureinjektionen oder orthomolekulare Substanzen zum Einnehmen, alternative Methoden wie der Akupunktur oder operative Verfahren bei denen der Knorpel geglättet, mikrofrakturiert oder sogar neuer Knorpel transplantiert wird.

Zur Erkennung und anschließender Behandlung der Ursache empfehlen wir zusätzlich eine Sportmedizinische Bewegungsanalyse.

Knorpelschaden was last modified: August 18th, 2017 by Can Atabas